Schädigung des Firmenimages

Das Ansehen eines Unternehmens, das über viele Jahre des Engagements und Opfer aufgebaut wurde, wird leicht durch unvorhergesehenes und heimliches Verhalten bedroht, das an der Grenze dessen, was rechtmäßig ist, umgesetzt wird, um die Glaubwürdigkeit des Unternehmens zu untergraben.

Verleumdung ist ein Verfahren, das vorsätzlich darauf abzielt, die persönliche oder geschäftliche Reputation zu verletzen und/oder zu diskreditieren, wobei schwerwiegende Schäden nicht nur finanzieller Art, sondern oft der Art zugefügt werden, dass sie das Überleben des Unternehmens bedrohen.

In der digitalen Wirtschaft erfolgt die Diffamierung über das Internet mit falschen Rezensionen, Verleumdungen oder Zuschreibungen unwahrer Tatsachen, bei denen der Autor schwer zu identifizieren ist.

Das Firmenimage ist stark vernetzt und drückt sich durch neue Kanäle wie soziale Netzwerke aus, die gerade wegen ihrer Eigenarrt als „Open Source“ leicht zu manipulieren sind und dem Urheber der Diffamierung einen beträchtlichen Spielraum zur Verheimlichung lassen.

Wie greift CAPTA ein?

CAPTA ist durch die angewandten Intelligence-Tools und –Verfahren in der Lage, konkrete Beweise für gerichtliche Zwecke zu finden.

 

Übersetzung von der Website aus dem Italienischen, alle Verweise beziehen sich auf die italienische Gesetzgebung